Coronavirus in Mainz-Ebersheim – was sollte ich beachten?

Einführende Links:

Bei Allem was passiert: Bewahrt kühlen Kopf, tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung, und bleibt gesund.

Der Krankheitsverlauf ist mild und stellt für Menschen ohne Vorerkrankung überwiegend keine Gefahr dar. Die Symptomatik ist einer Erkältung vergleichbar. Jedoch überlagert sich der Corona-Ausbruch mit der jährlichen Influenza-Grippe, somit ist eine Differenzierung für Laien schwer möglich.

Wie soll ich mich verhalten?

Eigentlich gelten die gleichen Vorsichtsmassnahmen, wie sie auch zur Vermeidung einer Grippe angewandt werden:

  • Große Menschenansammlungen vermeiden
  • Bei Krankheitssymptomen nicht arbeiten gehen
  • Beim Niesen oder Husten die Armbeuge zur Abschirmung nutzen
  • Hände waschen. Desinfektionsmittel sind unnötig
  • Masken schützen andere und reduzieren den Hand-Gesicht Kontakt
  • Türen wenn möglich mit dem Ellenbogen öffnen

Vor Arztbesuch anrufen

Bei einem Verdacht sollte auf einen direkten Arztbesuch verzichtet werden. Keiner gewinnt etwas, wenn man sich als potentieller Infektionsherd in ein Wartezimmer setzt.

Man sollte vorab telefonisch Kontakt mit seinem Hausarzt aufnehmen, oder mit den Experten des Mainzer Gesundheitsamtes unter 06131 69333-0.
Außerhalb der regulären Sprechstunden der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst für die Versorgung zuständig, dieser ist unter der Telefonnummer 116117 (ohne Vorwahl) erreichbar.

Aktuelle Informationen gibt es auf https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/corona-virus-informationen-gesundheitsamt-mainz-bingen.php

Ich brauche Hilfe!

Für Menschen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, und denen es an materiellen Dingen des täglichen Lebens mangelt, mögen sich bitte an die Ortsverwaltung oder mich wenden. Entsprechende Einkäufe können gerne vor die Haustür geliefert werden, ich denke an der Hilfe von Nachbarn oder dem Ort wird es nicht mangeln.

Ein Kommentar:

  1. Karolina Nadjafi

    Liebe/r G. Weber,

    vielen Dank für Ihre Informationen bezgl. SARS-CoV-2 und COVID-19!
    Die Angaben müssten aber korrigiert werden. Das dieses Virus für Menschen ohne Vorerkrankungen keine Gefahr darstellt ist leider falsch. Zum Krankheitsverlauf fehlt das Wort „überwiegend“ oder „meist/zumeist“.
    Mittlerweile ist das Virus auch schon in Ebersheim angekommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Karolina Nadjafi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.