Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr

Aufgrund der offensichtlichen Unsicherheit in der Bevölkerung, was die Alarmierung der FF Ebersheim angeht (was inzwischen sogar zu einer Bürgeranfrage an den Ortsbeirat geführt hat), möchte ich als Wehrführer wie folgt Stellung nehmen:
Bedingt durch den Abbau sämtlicher Sirenen vor einigen Jahren wird die FF Ebersheim ausschließlich über Funkmeldeempfänger, sogenannte „Piepser“ alarmiert. Die einzige Auslösestation hierfür ist die ständig besetzte Funkeinsatzzentrale der Berufsfeuerwehr in Mainz. Weder ich noch ein andere Feuerwehrmann aus Eberhsiem kann also direkt einen Alarm auslösen, wie das früher mit dem Sirenenknopf noch möglich war.
Konkret heißt das: Sollte ein Bürger in einem Ernstfall anstelle der 112 mich oder ein anderes Mitglied der Feuerwehr anrufen, müssten wir danach trotzdem die 112 wählen und den Notruf weitergeben. Dadurch würde nicht nur kostbare Zeit verschwendet, eventuell gehen auch wichtige Informationen verloren. Sollte der Zentralist nämlcih weitere Rüchfragen haben, kann dies möglicherweise nur der Erstmeldende beantworten. Insbesondere bei schwerwiegenden Ereignissen, wie z.B. Feuer oder Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, ist es also wesentlich effektiver, wenn der Meldende direkt die 112 anwählt. Sollte ein Bürger allerdings aufgrund von Aufregung oder Ähnlichem Probleme mit dem Notruf haben und es ihm leichter fällt, dies einem ihm bekannten Feuerwehrmann mitzuteilen, ist es sicherlich in Ordnung, es auch so zu handhaben.
Wenn, wie mehrfach nach den Unwettern der letzten Wochen im Harxheimer Weg und Weinbergstraße aufgetreten, die Straße mit Schlamm überschwemmt wird, ist nicht die Feuerwehr, sondern die Stadtreinigung hierfür verantwortlich. Da diese nur zu festen Dienstzeiten einsetzbar ist, ist die Polizei zuständig. Ein Streifenwagen fährt hin und die Polizei entscheidet vor Ort, ob möglicherweise eine direkte Gefahr für die Allgemeinheit vorliegt. Daraufhin funkt der Polizist nach Mainz zur Berufsfeuerwehr, die dann über Piepser die Freiwillige Feuerwehr Ebersheim alarmiert.
Wir hoffen damit zur Klärung der Alarmierungsfrage beigetragen zu haben und versichern allen Bürgern, dass wir, egal wie alarmiert wird, immer für Sie da sind, getreu unserem Wahlspruch:

GOTT ZUR EHR, DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR

Für die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Ebersheim: Wolfgang Ziegler, Wehrführer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.