Deutsche Meisterschaft des RKK / Unsere Trainerin sollte Lotto spielen

Mit einem Bus voller Fans und guter Laune im Gepäck ging es für uns am Sonntag, den 9. Dezember 2007, Richtung Polch. Die Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport des RKK wartete auf uns. Im Bus wurde dann die Frage laut: Denise, welchen Platz wünscht du dir heute? Die Antwort lautete kurz und knapp: Den Fünften!
Nach rund anderthalb Stunden Fahrt landeten wir in der bis auf den letzten Platz besetzten Maifeld-Halle und die Spannung stieg mit jeder Minute. Wir gingen als Startnummer 12 von dreizehn angemeldeten Damen-Showtanz-Gruppen auf die Bühne. Die Unterstützung unserer Fans war einzigartig und irgendwie hat es allen noch nie so viel Spaß gemacht, diesen Tanz auf der Bühne zu präsentieren, wie an diesem Tag. Alles lief wie am Schnürchen. Nach der letzten Darbietung in unserer Kategorie war klar, dass wir das Feld, zumindest ein Stück weit, von hinten aufgerollt hatten und tatsächlich den 5. Platz belegten. Wir waren einstimmig der Meinung, dass Denise Lotto spielen sollte, bei dieser Vorhersagekraft. Gut gelaunt und äußerst happy über den großen Erfolg bei unserer ersten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften landeten wir gegen 21 Uhr wieder in Ebersheim.
Unser Dank gilt vor allem unserer Trainerin Denise, ohne deren unentwegtes Pushen ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen wäre, aber auch unseren Tänzerinnen, egal, ob auf der Bühne oder dieses Mal nur im Publikum, die Engagement und Freude am Tanzen gezeigt haben und ganz klar unseren Fans, die uns auf allen Wettkämpfen unterstützen und uns aus dem Publikum ihre Energie auf die Bühne schicken.

DANKE
und auf geht´s in die Kampagne 2007/2008 mit unserem neuen Thema „Las… dich überraschen ;)“

Vielen lieben Dank an alle und eine schöne Adventszeit!!!

Quelle: Homepage ECV-Ballett

ECV erhält Spende in Höhe von 1000 € von der ING DiBa

Ehrenamtliches Arbeiten ist etwas, ohne das es in den gesamten Ebersheimern Vereinen nicht funktionieren würde. Noch besser ist, dass es Firmen gibt, die dieses Engagement anerkennen und auch belohnen. Die führende deutsche Direktbank ING-DiBa schreibt seit zwei Jahren im Rahmen des Sponsoring-Programms „FAIRantwortung! Wir helfen helfen!“ eine Summe von 1.000 Euro pro Verein aus. Bewerben können sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in einem gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen mitarbeiten.
Schon zum zweiten Mal hatte sich die Jugendvertretung des Ebersheimer Carneval Vereins „Die Römer“ Nadine Schmidt, die bei der ING-DiBa angestellt ist, für den ECV beworben. Und auch schon zum zweiten Mal konnte der Verein die Spende von 1.000 Euro entgegen nehmen.
Dieses Mal wurde die Scheckübergabe in die Eröffnung der Kerb eingebunden. Natürlich sollte es nicht nur eine einfache Ãœberreichung werden. Beim Fanfarenzug, Jugend- und ECV-Ballett wurden gut zwei Monaten vorm offiziellen Start in die neue Kampagne die rot-weißen Uniformen angezogen. Ein ungewohntes, aber sehr schönes Bild! Um diesen Eindruck auch schon abzurunden und um der ING-DiBa Danke zu sagen, spielte der Fanfarencorps zwei Stücke aus dem Repertoire.
Der ganze ECV möchte sich bei der ING-DiBa für die Spende bedanken, die – wie auch schon im vergangenen Jahr – der Jugendarbeit zu Gute kommen wird.

Die spinnen, die Römer

Asterix und Obelix haben sie liebend gern verhauen. Unsereins amüsiert sich lieber mit ihnen in der fünften Jahreszeit. Die Rede ist vom Ebersheimer Carnevalverein 1987 e.V. „Die Römer“, oder kurz, der ECV. Seit vergangenem Freitag treiben Sie nun auch Online ihr Unwesen: unter http://www.ecv-die-roemer.de kann man Ihren Auftritt bewundern.
Nach einem wunderbaren Wochenende macht ein Temperatursturz von 8 Grad auf die kommende Jahreszeit aufmerksam: Der Winter 😉
Und wer mal auf den Kalender schaut, stellt mit Schrecken oder Vorfreude fest, dass das Weihnachtsfest vor der Tür steht. Aus diesem Grund widmen wir uns mit ein paar Gimmicks diesem Thema. Also nicht wundern …